Projekte

Nordrhein-Westfalen

11 2018

Vorhang auf für Klinkerriemchen!

An zwei exklusiven Neubauprojekten bringen die Weiss Malerwerkstätten die schwarzen  Klinkerriemchen „Celina Ringofen grenoble metallic“ auf strahlend weißem Putz ganz groß raus.


Schwarz und Weiß wirkt immer edel – besonders wenn die zwei „Nichtfarben“ an einer modernen Fassade in Form von unterschiedlichen Materialien aufeinander treffen. Das zeigt sich auch an den Gebäuden in der Solinger Neptunstraße, an denen Roy Bitzhöfer und sein Team von April bis Oktober 2017 im Einsatz waren. Hier treffen zwei weiß beschichtete Putzarten und schwarze Klinkerriemchen aufeinander.

Doch vor Putz und Riemchen kam die Dämmung – und das in unterschiedlichen Stärken. Da die Klinkerriemchen im Klebebett schon eine gewisse Stärke haben, wurde in den Bereichen, in denen  sie ihren Auftritt haben mit 14 cm gedämmt. In den Bereichen mit Filz- und Strukturputz gab es zwei cm mehr. Insgesamt wurde eine Fläche von 1450 qm mit einem WDVS verkleidet, auf 150 m² wurde ein Filzputz (Farbton DB 703) aufgetragen, auf 1150 qm ein Strukturputz mit einer Körnung  von 3mm.

Auf 150 qm Fassadenfläche setzte das Team von Weiss Malerwerkstätten dann die Klinkerriemchen „Celina Ringofen grenoble metallic“.  Damit das Gesamtbild stimmt mussten die Fugen ebenfalls graphitgrau verfugt werden. Und zwar vorsichtig, damit die Riemchen sauber bleiben. Hier griffen die Maler zur „Katzenzunge“, einer Kelle in Form einer Katzenzunge“.  


Das Ergebnis des siebenmonatigen Einsatzes: Vorhang auf - Applaus, Applaus! (ms)