Projekte

Nordrhein-Westfalen

11 2018

Sicheres Balkonien: Betoninstandsetzung in Wuppertal

Das Team von Weiss Malerwerkstätten aus Düsseldorf sorgt mit umfangreicher Betonsanierung für einen sicheren und genussvollen Jahrhundertsommer in der Wuppertaler Gildenstraße


Es geht doch nichts über einen schönen Balkon – aber sicher sollte der Verbleib auf dieser Freiluftbühne schon sein. Aus diesem Grund rückte das Team von Weiss Malerwerkstätten im April 2017 einem Wohngiganten in Wuppertal auf die „Pelle“. Die Balkone der Gildenstraße 77 a-c zeigten ein schadhaftes Bild und mussten instandgesetzt werden. Außerdem sollten die Treppenhaustürme mit einer Wärmedämmung und einem frischen Anstrich geschützt und aufgepeppt werden.

Ein umfangreiches Vorhaben für Weiss-Geschäftsführer Jochen Veltmann, seinen Bauleiter El Hadaf Hassaini, Vorarbeiter Michael Gleich und die Facharbeiter Eduardo Boitor, Sergei und Ilja Adaschev. Im Vorwege wurden rund 2100 Quadratmeter Fassade eingerüstet, dann ging es an die Balkone. Insgesamt wurden 850 qm Betonfläche (Boden und Balustrade) mit dem StoCretec-System saniert. Rund 240 qm Balkonböden wurden anschließend abgedichtet, mit einem frischen Estrich beschichtet und gefliest, die Balustraden wurden in Weiß und Grau gestrichen. Zusätzlich sorgte Weiss für die Lieferung und Montage von 145 m Balkongeländer. Alle Arbeiten wurden nach den Richtlinien von „Schützen und Instandsetzen von Betonbauteilen“ ausgeführt.

An den drei Treppenhaustürmen brachte das Weiss-Team auf insgesamt 195 qm ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit Putzträgerplatten an und gab dem Ganzen mit einem Anstrich in Weiß und Rot einen frischen, attraktiven Look. Als i-Tüpfelchen beschrifteten sie die Türme mit dem Logo des Auftraggebers EBV (Eisenbahner Bauverein eG) und dem Straßennamen samt Hausnummer. Im Oktober 2017 konnte abgerüstet werden. So konnten die Mieter den Jahrhundertsommer 2018 ausgiebig und vor allem sicher auf Balkonien genießen. (ms)